Was es mit dem Capoeiragruß “Axé” auf sich hat

Axé!

Hört man ständig von Capoeiristas.

Aber weißt du, was er eigentlich bedeutet?

 

Wenn du einen Brasilianer fragst, der nichts mit Capoeira zu tun hat, wird er dir wahrscheinlich einen Vortrag über die afrobrasilianischen Naturreligionen oder über die bahianische Musikrichtung halten, denn der Ausdruck “axé” hat mehrere Bedeutungen.

 

 

Das Wort Axé stammt aus der afrikanischen Sprache Iorubá und bedeutet soviel wie Macht, Energie oder Kraft eines Wesens (oder auch einer Sache).

 

 

Axé im Candomblé

 

Im Candomblé (und auch in ähnlichen Religionen) ist der Axé ein wichtiger Bestandteil, denn er beschreibt (unter anderem) die heilige Kraft der Götter (orixás) oder auch Lebenskraft allgemein.

 

Diese göttliche Energie wird in speziellen Riten auf Gegenstände oder Personen übertragen, die so die jeweiligen Götter repräsentieren. Statuen für Altäre werden zum Beispiel immer mit Axé versehen, den sie auch weitergeben, verlieren oder erhöhen können.

 

Auch durch das Essen bei einer religiösen Feier kann man Axé aufnehmen, ebenso wie er über gesprochene Worte, den Atem oder den Speichel übertragen werden soll.

 

Und sogar der Ort, an dem die Candomblé-Zeremonien gefeiert werden, wird oft als Axé bezeichnet.

 

 

 

Axé-Musikstil

Der Vollständigkeit halber erwähne ich auch noch kurz die Musikrichtung Axé, die um 1980 in Nordosten Brasiliens aus einem Mix verschiedener Afrorhythmen wie Frevo, Reggae, Forró und Maracatu entstand. Diese Musik entstand aus dem Karneval und verbreitete sich schnell in ganz Brasilien, da sich viele bekannte Künstler zu dem neuen Musikstil bekannten.

Hier ein Beispiel zum Reinhören.

Axé in der Capoeira

 

In der Capoeira hat der Begriff “Axé” diesen religiösen Aspekt größtenteils verloren. Hier beschreibt der Ausdruck eine gute Energie, Schwingung oder Stimmung unter den Anwesenden. Besonders oft wird von Axé gesprochen, wenn eine Roda besonders gut läuft und die Teilnehmer guter Stimmung sind. Und jemand, der sehr guter Stimmung ist und toll spielt, hat viel Axé.

 

Auch in der Capoeira kann dieser Axé auf verschiedenste Weise übertragen, aber auch vermindert werden. So kann jemand mit negativer Stimmung oder aggressivem Verhalten, ein schlecht gestimmtes Instrument oder ein unmotivierter Chor den Axé in der Roda verschlechtern, während ein fließendes Spiel, stimmige Musik und energiegeladener Gesang ihn verstärken und auf alle Anwesenden übertragen.

 

Neue Artikel im Shop - nur für kurze Zeit!

bild4

 

Was bedeutet der Gruß Axé denn jetzt?

 

Je nach Situation, in der das Wort verwendet wird, kann die Bedeutung also unterschiedlich sein.

 

Erzählt eine Person beispielsweise von einem Vorhaben antwortet die andere mit “Axé” und meint damit soviel wie “Viel Glück dabei.”

 

Es kann auch wie das “Amen” bei den Christen verwendet werden, besonders im Zusammenhang mit Gebeten und religiösen Gesprächen.

 

Häufiger wird es aber als eine Art Segen verwendet, meist bei der Verabschiedung, im Sinne von “Alles Gute”, “Ich wünsche dir viel Kraft und Energie” oder “Friede sei mit dir”.

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann sag es weiter =)

 

 

 

Quellen:

https://www.significados.com.br/axe/

https://pt.wikipedia.org/wiki/Ax%C3%A9

 

 

Xitara

Xitara

Xitara ist nicht nur leidenschaftliche Capoeirista, sondern auch Autorin und Bloggerin. Auf Gingado unterstützt sie andere Capoeiristas mit Trainingstipps und Hintergründen rund um Capoeira.
Xitara

Kommentar verfassen