Was haben Quilombos mit Capoeira zu tun?

Was sind Quilombos? Unter einem Quilombo (manchmal auch mocambo genannt) versteht man eine Ansiedlung geflohener Sklaven, die sich in der Wildnis ein Leben in Gemeinschaft aufbauten. Die Quilombos entstanden im sechzehnten Jahrhundert vor allem in der Nähe großer Gutshöfe, auf denen zahlreiche Sklaven arbeiteten. Die flüchtigen Sklaven schlossen sich zu Gruppen zusammen, um sich gegen ihre […]

Weiterlesen...


Vom Freiheitskampf zum modernen Sport – Die Geschichte der Capoeira

Die Geschichte der Capoeira ist fest verknüpft mit der Geschichte Brasiliens und der Geschichte der schwarzen Sklaven in Brasilien. Falls Du mehr dazu erfahren möchtest, schau mal in die Kategorie „Geschichte und Geschichten„.   Entstehungstheorien Geschichtlich erwähnt wird die Capoeira zum ersten Mal Ende des 18. Jahrhunderts, viele Historiker gehen aber davon aus, dass sie schon […]

Weiterlesen...


Capoeira ist Bildung!

Jetzt ist es offiziell: Capoeira hat Bildungscharakter! Die kulturellen und sportlichen Vorteile von Capoeira sind mittlerweile weltweit bekannt. Brasilien geht jetzt noch weiter und will Capoeira landesweit an Schulen etablieren. Senator Jorge Afonso Argello hatte bereits Anfang 2014 einen entsprechenden Antrag eingereicht. Darin heißt es unter anderem: „Capoeira ist eine der stärksten Ausdrucksformen der brasilianischen […]

Weiterlesen...