A maré, a maré

Autor: Mestre Igor

 

 

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

A jangada me leva

Pra outro lugar

Eu não sei onde eu vou

Nas ondas do mar

Das Fischerboot nimmt mich mit

Zu einem anderen Ort

Ich weiß nicht, wohin ich gehe

Auf den Wellen des Meeres

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

O chicote me corta

Me faz chorar

Eu não quero mais isso

Eu vou lá pro mar

Die Peitsche schneidet mich

Bringt mich zum Weinen

Ich will das nicht mehr

Ich gehe ins Meer

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Vou me embora da terra

Eu vou pro mar

No navio negreiro

Rezo a Iemanja

Ich verlasse die Erde

Ich gehe ins Meer

Auf dem Sklavenschiff

Bete ich zu Iemanja*

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Eu perdi a razão

Do meu sofrimento

Por que a escravidão

Não tem fundamento

Ich habe den Verstand verloren

Durch mein Leiden

Denn die Sklaverei

Hat keine Berechtigung

A maré, a maré

Me leva ao céu

A maré, a maré

Me leva ao céu

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

Die Gezeiten, die Gezeiten

Heben mich in den Himmel

 

 

*Göttin des Meeres im Candomblé

 

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann sag’s weiter!

 

 

Xitara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*